3 besondere Tage im Waldkindergarten

Nicht jeder Tag wird auf dem Waldgrundstück verbracht. Der Monatskalender des Waldkindergartens beinhaltet regelmäßig besondere Tage. Sie werden teilweise weit im voraus geplant, teilweise jedoch auch spontan nach Interessenslage der Kinder in den Wochenablauf eingefügt.

Die Eltern werden in jedem Fall jedoch rechtzeitig von den Erziehern informiert. Das ist wichtig, da es oft etwas für die Eltern vorzubereiten gibt. Hier stelle ich dir drei besondere Tage in unserem Waldkindergarten vor und was es zu beachten gilt.

Wandertag

Die Waldkinder wandern gemeinsam eine bestimmte Strecke direkt im Ort oder ortsnah. Ich persönlich finde es immer wieder überraschend, wie weit sie dabei laufen. Wanderungen von 2 Kilometern sind keine Seltenheit und werden von den Kindern problemlos und freudig bewältigt. Unterwegs wird Rast gemacht und gemeinsam gefrühstückt. Meist haben Wanderungen ein bestimmtes Ziel. So gab es schon Wanderungen zu einer Schafherde, einen Imker, einem tollen Bachufer und anderen interessanten Orten.

Wichtig ist hier, die Kinder entsprechend anzuziehen. Das Schuhwerk darf nach einem Tagesmarsch keine Blasen an den Füßen hinterlassen und muss solide sein. Im Sommer muss auch entsprechend auf Sonnenschutz in Form von Sonnencreme und -hut geachtet werden. Für einen Wandertag benötigen die Kinder genügend zu trinken (oft eine 2. Flasche Wasser). Eine gute Trinkflasche ist bei solchen Ausflügen Gold wert.

Je nach Ausflugsziel ist an Badesachen oder Wechselkleidung zu denken. Insgesamt sollte jedoch alles so organisiert sein, dass das Kind möglichst wenig Gepäck mit sich schleppen muss.

Spielzeugtag

Der Spielzeugtag ist ein Tag, auf den Waldkinder ganz besonders lange im Voraus hinfiebern. Da Spielzeug im Waldkindergarten normalerweise nicht erlaubt ist, planen die Kinder bereits tagelang zuvor was sie mitnehmen.

Wichtig dabei ist, dass das Spielzeug waldtauglich ist. Das bedeutet, es sollte im Wald schön bespielt werden können und frustfrei und in einem Stück den Weg nach hause finden. Gleichzeitig solltest du auch die Wettersituation am Spielzeugtag im Auge behalten. An einem Regentag wird sich eine Stoffpuppe im schönsten Kleid im Wald nicht wohlfühlen.

Tauschfrühstück

Für das Tauschfrühstück werden die Brotboxen aller Kinder auf einen Tisch als Buffet aufgestellt. Jedes Kind darf sich beim Frühstück aus den Brotboxen der anderen Kinder bedienen. Das Tauschfrühstück soll den Kindern neue Speisen und Geschmäcker näherbringen. Gleichzeitig wird das teilen und tauschen geübt.

Wichtig ist, das Kind morgens vor dem Kindergarten nochmals daran zu erinnern. An diesem Tag ist es auch gut, deinem Kind nichts einzupacken das es ungern teilt (bspw. einen Nachtisch, ein Nutellabrot oder ein Joghurt). Durch Corona ist das Tauschfrühstück bei uns im Kindergarten bis auf weiteres jedoch ausgesetzt. Die Kinder dürfen aus Hygienegründen kein Essen teilen.

Die besonderen Tage sind eine große Bereicherung der normalen Alltags im Waldkindergarten. Für die Kinder sind sie Highlights auf die sie lange hinfiebern. Oft sprechen sie noch tagelang danach darüber. Und auch ich habe durch den ein oder anderen Wandertag bereits einiges über das Schafe hüten oder das Imkern gelernt.

Ich bin Kristin und Mama von drei echten Waldkindern.

Seit 2017 darf ich mich Waldkind-Mama nennen. Während mein großes Waldkind nun den Schritt in die Schule gemacht hat, tobt das mittlere, freche täglich durch den Wald. Und ein kleines Bald-Waldkind steht schon in den Startlöchern.
Über die Jahre habe ich viel aus der Waldkindergarten-Zeit gelernt und freue mich, Eltern und Interessierten Tipps und Tricks für diese wunderbare Lebensphase an die Hand zu geben. 

Die letzten Beiträge:

Wie finanziere ich diese Seite

Wie finanziere ich diese Seite? Auf dieser Seite erzähle ich dir Allerlei aus den letzten 6 Jahren im Waldkindergarten. Ich gebe dir Tipps und Tricks

Tipps für Jahreszeiten