Winterkleidung für den Waldkindergarten

Winterkleidung für Waldkindergarten-Kinder: Diese Winter-Ausrüstung brauchst du

Der Winter im Waldkindergarten ist eine wunderschöne Zeit. Die Waldkinder fahren Schlitten, folgen Tierspuren und machen Schneeballschlachten. Doch der Winter hat auch seine Schattenseiten. Wenn den Kindern kalt ist oder sie nass sind weinen sie oder werden sehr müde. Minustemperaturen können für Waldkinder sogar ernsthaft gefährlich werden. Daher ist die richtige Kleidung ein Muss.

Unser erster Winter im Waldkindergarten war hart. Ich habe viel ausprobiert bis ich warme und robuste Kleidung gefunden hatte. Nach drei Wintern im Waldkindergarten sind das meine Must-haves.

Kleidung für den Winter im Waldkindergarten

1. Mütze und Schal

Schützend und handlich

Mütze und Schal sind im Winter ein Muss um Erkältungen zu vermeiden. Um das Anziehen und Ausziehen zu erleichtern nutzen wir eine Schalmütze. Das ist eine Mütze und ein Schal in einem Kleidungsstück. Kopf, Ohren und Hals sind perfekt geschützt.

Wir nutzen eine dünne Schalmütze von Engel wenn es noch nicht allzu kalt ist. Für Minustemperaturen schwören unsere Waldkinder auf die Schlupfmütze von Sterntaler. Sie hielt auch im Winter 2021 bei -14 Grad Ohren und Hals kuschelwarm.

Tipp: Die Schalmütze sollte auch die Schultern leicht bedecken. So vermeidest du Kältebrücken.
Kristin von Waldkindergarten-Tipps
Kristin

2. Lange Unterwäsche für den Winter

Sehr warm, weich und unbedenklich

Dein Waldkind braucht lange, warme Unterwäsche. Die Unterwäsche besteht aus einem Langarm Oberteil und einer langen Hose. Da Unterwäsche täglich direkt auf der Haut getragen wird, lohnt es sich auf Qualität zu achten.

Unsere Waldkinder tragen die Unterwäsche von Engel und Cosilana. Sie besteht aus einem Woll-Seide-Mix in Bio-Qualität. Dank dem hohen Seidenanteil kratzt die Unterwäsche nicht. Sie ist wunderbar angenehm auf der Haut.

Das lange Unterhemd von Cosilana kostet 18€ bei Amazon*, die lange Unterhose 25€*.

Tipp: Kaufe Unterwäsche 1 - 2 Größen größer. Die lange Unterhose kann dann besser in die Socken gesteckt werden. Außerdem geht die Unterwäsche beim Waschen oft ein wenig ein.
Kristin von Waldkindergarten-Tipps
Kristin

3. Guter Schneeanzug für Kinder

Dicht, wasserabweisend, verstärkt

Die wichtigste und teuerste Anschaffung für den Winter ist ein waldtauglicher Schneeanzug.

Der Schneeanzug schützt dein Waldkind vor Kälte und Nässe. Jedoch nur, wenn er gut durchdacht ist. Ein Schneeanzug muss daher sehr stark wasserabweisend sein. Die Nähte müssen versiegelt sein. Er muss auch kalten Wind abhalten. Zusätzlich rutschen die Waldkinder damit auf dem Waldboden und Steinen herum. Der Schneeanzug braucht deshalb einen verstärkten Knie- und Pobereich.

Anfangs hatten wir hauptsächlich Zweiteiler. Das Waldkind trägt dann eine Schneehose (mit Hosenträgern) und eine Winterjacke. Beide brauchen unbedingt einen Schneefang. Besonders auf Wanderungen ist das eine gute Option. Die Kinder haben es beim Toilettengang im Freien leichter.

An extrem kalten und windigen Tage tragen meine Kinder Skioveralls. Overalls schützen noch zuverlässiger vor kaltem Wind. Auch das Anziehen und Ausziehen fällt den Kindern leichter.

Tipp: In feuchten Schneeanzügen werden Kinder draußen krank. Wir haben daher immer zwei Schneeanzüge. wenn ein nasser Schneeanzug über Nacht nicht trocknet, haben wir am Morgen einen zweiten parat.
Kristin von Waldkindergarten-Tipps
Kristin

4. Winterhandschuhe für den Kindergarten

gefüttert und wasserdicht

Kalte Hände tun Kindern oft weh. Sehr kalte Temperaturen können für die kleinen Hände sogar gefährlich sein. Handschuhe für den Waldkindergarten müssen sehr warm und gefüttert sein. Außerdem ist es wichtig, dass sie wasserdicht sind. Denn feuchte Stoffe lassen den Körper sehr schnell auskühlen.

Ob Fingerhandschuhe oder Fäustlinge besser sind ist Geschmackssache. Wir nutzen beides. Nach langem Probieren haben wir die perfekten Handschuhe für uns gefunden.

Sowohl die Fingerhandschuhe von Lego Wear (ab 22€ bei Amazon*), als auch die Fäustlinge von Trollkids für 22€* kann ich weiterempfehlen.

Tipp: Handschuhe mit verlängertem Arm können über die Ärmel des Schneeanzugs gezogen werden. So lassen sich Kältebrücken verringern.
Kristin von Waldkindergarten-Tipps
Kristin

5. Winterstiefel

Sehr warm, wasserabweisend mit gutem Profil

Warme Winterstiefel für den Waldkindergarten von Kamik und Trollkids
Warme Winterschuhe für den Waldkindergarten für tiefe Minustemperaturen

Dein Waldkind wird stundenlang über gefrorenen Boden oder Schnee laufen. Winterstiefel müssen die Füße daher vor extremer Kälte schützen. Bei Tauwetter und auch im Schnee werden die Stiefel nass. Sie müssen daher wasserabweisend sein. Auf Schnee, Eis und Matsch rutscht dein Waldkind leicht aus und kann sich verletzen. Die Winterstiefel brauchen deshalb ein sehr gutes Profil.

Auch bei Winterstiefeln finden wir: doppelt hält besser. Wir haben deshalb zwei Paar Winterstiefel für den Waldkindergarten. Nach drei Wintern im Wald nutzen wir nur noch Viking* und Kamik* Winterstiefel. Nur sie konnten uns bei den extremen Bedingungen im Wald überzeugen.

Achtung: Kamik Winterstiefel eine Größer größer kaufen!

Tipp: Auch wasserabweisende Winterstiefel werden innen einmal nass. Ich achte darauf, ob man die Sohle oder sogar das ganze Innenleben herausnehmen kann. So trocknen die Stiefel schneller.
Kristin von Waldkindergarten-Tipps
Kristin

Winterkleidung für den Waldkindergarten ist zwar eine teure Anschaffung, aber…

…nach 3 Wintern im Wald muss ich zugeben, wer billig kauft, kauft zwei Mal. Gerade im Winter ist es besonders wichtig bei der Winterkleidung auf Qualität zu achten. Die Kleidung muss gegen extreme Kälte, Wind und Nässe schützen.

Die Investition lohnt sich, glaube mir. Denn nur ein warmes Waldkind kann den Winter im Wald genießen. Und im Zweifel wirst du nach dem ersten Billigkauf doch die Qualitätsvariante nachkaufen müssen.

Ich bin Kristin und Mama von drei echten Waldkindern.

Seit 2017 darf ich mich Waldkind-Mama nennen. Während mein großes Waldkind nun den Schritt in die Schule gemacht hat, tobt das mittlere, freche täglich durch den Wald. Und ein kleines Bald-Waldkind steht schon in den Startlöchern.
Über die Jahre habe ich viel aus der Waldkindergarten-Zeit gelernt und freue mich, Eltern und Interessierten Tipps und Tricks für diese wunderbare Lebensphase an die Hand zu geben.